Kaffeeklatsch mit politischer Beerenauslese ENTFÄLLT

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krisenlage findet die geplante politische Beerenauslese nicht statt. Wählen ist gelebte Demokratie: Nutzen Sie am Sonntag Ihr Wahlrecht und gehen Sie bitte wählen. Für Neubiberg wählen heißt das Vertrauen den Freien Wählern für Neubiberg und Unterbiberg und dem BürgermeisterKandidaten Reiner Höcherl schenken. Danke. Gemeinsam für unser Neubiberg!

Im Endspurt des Kommunalwahlkampfs laden der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg Reiner Höcherl und die Gemeinderatskandidaten zum Kaffeeklatsch mit politischer Beerenauslese ein. Interessierte Bürger können in lockerer Runde mit den Kandidaten über alle Projekte, Entscheidungen und Themenkreise wie Ortsentwicklung, Annäherung der Ortsteile, Fahrradverkehr, Bauvorhaben, Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren, öffentlicher Nahverkehr und kommunale Energiewende als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz diskutieren. Höcherl erläutert eventuelle Verzögerungen, Hindernisse, Fakes und Irrwege der Opposition und seine kooperativen Lösungsansätze. Daneben sind die Besucher aufgefordert, den zukünftigen Mandatsträgern eigene Fragen und Ideen auf dem Weg ins Rathaus mitzugeben. Die politische Beerenauslese stellt die wesentlichen Punkte für die zukünftige Entwicklung Neubibergs heraus. Die unabhängige Bürgervereinigung der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg fördert den Bürgerdialog, bei dem alle Bürger eigene Vorstellungen zur Gemeindeentwicklung gerne einbringen können.

Offene Runde zum Thema: Zweite Chance für Rathaus und Seniorenzentrum

Der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg Reiner Höcherl und die Gemeinderats-KandidatInnen laden zu einem Informations- und Diskussionsabend ein. Höcherl will nach erhoffter erfolgreicher Wahl als Bürgermeister die zuletzt von den Fraktionen der CSU, Grünen und USU gestoppten weiteren Planungen von Rathaus und Seniorenzentrum mit Kreativität und Tatkraft schnell voranbringen. Er informiert über die Projekthistorie, den aktuellen Stand, die Einwände der Gegner, die Kostensituation, planungs- und baurechtliche Aspekte, Hindernisse bei vermeintlichen Lösungsvorschlägen und konkrete, realistische Lösungsansätze. Da jeder Monat der Verzögerung den Gemeindehaushalt ca. 88.000 € alleine an Baukostensteigerung und verlängerter Mietdauer im Interimsquartier am Bahnhofsplatz kosten kann, ist ihm an einem für alle Fraktionen akzeptablen und im Sinne aller Neubiberger positiven, schnellen Konsens gelegen.

Alle Interessierten sind herzlich zum Bürgerdialog „Offene Runde“ der parteifreien und unabhängigen Wählervereinigung am Donnerstag, 27. Februar, 19 Uhr, in der Gaststätte Neubiberger Hof, Hauptstraße 2, eingeladen. Ideen und Vorschläge herzlich willkommen!

Was tut sich bei uns? - Einladung zum Ortsteil-Spaziergang!

Der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg Reiner Höcherl und die Gemeinderats-KandidatInnen laden zu insgesamt 4 verschiedenen Ortsteil-Spaziergängen ein. Die BürgerInnen erfahren dabei konkret vor Ort, welche Projekte an verschiedenen Ortsstellen bereits beschlossen sind und welche Entscheidungen bevorstehen. Wo sich eine Umsetzung noch verzögert, werden Hindernisse und mögliche Lösungsansätze gemeinsam diskutiert. Themenkreise sind dabei z.B. Bauvorhaben, Ortsentwicklung, Fahrradverkehr, Angebote für Kinder, Familien und Senioren, öffentlicher Nahverkehr und Ansätze einer kommunalen Energiewende als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Daneben sind die Besucher aufgefordert, den zukünftigen Mandatsträgern eigene Fragen, Ideen und Verbesserungsvorschläge auf dem Weg ins Rathaus mitzugeben. Die unabhängige Bürgervereinigung der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg sieht die Spaziergänge unter dem Zeichen des Bürgerdialogs, bei dem alle BürgerInnen eigene Vorstellungen zur Gemeindeentwicklung einbringen und diskutieren können. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Herzlich Willkommen!

Näheres siehe unten oder unter TERMINE...

Sa, 01. Februar: Neubiberg Mitte-West, Treffpunkt: Ski-Gondel (Hauptstr. 27), 14 Uhr

Sa, 08. Februar: Neubiberg-Ost, Treffpunkt: OMV-Tankstelle (Hauptstr. 84), 14 Uhr

Sa, 22. Februar: Unterbiberg, Treffpunkt: Pfarrheim St. Georg Unterbiberg, 14 Uhr

Sa, 07. März: Neubiberg Mitte-Ost, Treffpunkt: Ski-Gondel (Hauptstr. 27), 14 Uhr

Wie kann ich zum Klimaschutz beitragen?

Während viele vom Fortschritt zum Klimaschutz auf internationaler politischer Ebene enttäuscht sind, fordert der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg Reiner Höcherl Initiative zum Klimaschutz von jedem Einzelnen. Er lädt in seiner Veranstaltungsreihe „Mein Beitrag zum Klimaschutz – jetzt!“ zu einer Veranstaltung mit dem Thema Klimaschutz durch energetische Gebäudesanierung ein. Maurermeister Franz Herger, staatlich anerkannter Gebäude-Energieberater HWK (Handwerkskammer) und Energieeffizienz-Experte der Deutschen Energie Agentur mit langjähriger Erfahrung im Baugewerbe informiert an Beispielen über die Möglichkeiten einer energetischen Haussanierung durch Wärmedämmung, Solarthermie und moderne Heiztechnik und die positiven Folgen für Umwelt und Klima. Anschließend berichtet Rüdiger Berger über seine eigenen Erfahrungen mit einer eingebauten Photovoltaik-Anlage. Dr. Jürgen Knopp, Umweltreferent im Gemeinderat, erläutert finanzielle Fördermöglichkeiten aus dem Gemeindehaushalt. Interessierte Bürger können sich konkret zu technischen, rechtlichen und finanziellen Fragen ihres möglichen eigenen Sanierungsprojektes informieren. Alle Interessierten sind herzlich für Samstag, den 15. Februar, 14 Uhr, bei „EDEKA-Hertscheck unpacked“, Bahnhofsplatz 3, Neubiberg, eingeladen. Für kostenlose Getränke ist gesorgt!

Offene Runde zum Thema: Neubiberg und Unterbiberg verbinden!

Der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg Reiner Höcherl und die Gemeinderats-KandidatInnen laden zu einem Informations- und Diskussionsabend ein. Thema ist die schnellstmögliche Wiederherstellung der innerörtlichen direkten Busverbindung zwischen den 3 Ortsteilen Neubiberg, Universität der Bundeswehr und Unterbiberg. Mit Fahrplanwechsel des MVV und der MVG zum 15.12.2019 wurde auf Wunsch des MVV sowie des Beschlusses des Kreistages der direkte Busverkehr des Linienbusses 211 nach Unterbiberg eingestellt. Stattdessen endet die Linie nun in Neuperlach Süd. Dies hat Vorteile für die Bürger im Osten Neubibergs, führt aber wegen der Notwendigkeit des Umsteigens in Neuperlach Süd zu einer verlängerten Fahrzeit, höheren Kosten und Sicherheitsrisiken (bei Grundschülern) und damit zu einem gravierenden Nachteil für alle Fahrgäste, die von Unterbiberg nach Neubiberg und umgekehrt fahren. Die drei für den Schülerverkehr eingesetzten „Verstärkerlinien“ 211V zwischen Unterbiberg und den weiterführenden Schulen in Neubiberg morgens, mittags und nachmittags decken den Bedarf nicht ab. Eine Direktverbindung von Unterbiberg nach Neubiberg ist nicht nur für Schüler, sondern für alle Bürger jeden Alters für Schul-, Berufs- und Freizeitverkehr wie auch Arzt- oder Behördenwege wichtig.

Alle Interessierten sind herzlich zum Bürgerdialog „Offene Runde“ der parteifreien und unabhängigen Wählervereinigung am Donnerstag, 23. Januar, 19 Uhr, in der Gaststätte Neubiberger Hof, Hauptstraße 2, eingeladen. Ideen und Vorschläge herzlich willkommen!

Offene Runde zum Thema: Gemeinderats-Kandidaten der FW.N@U stellen sich vor

Die Kommunalwahl 2020 rückt immer näher. Die 24 Gemeinderats-Kandidaten der parteifreien und unabhängigen Wählervereinigung der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg stellen sich den Bürgern vor. Für die Neubiberger ist es zum einen die Gelegenheit, im Gespräch alle Kandidaten und ihre Ideen für Neubiberg persönlich kennen zu lernen. Ebenso sind die Neubiberger selbst aufgefordert, den zukünftigen Ratsmitgliedern Anregungen und Themen zur Sicherung und Optimierung der Wohn- und Lebensqualität in allen 3 Ortsteilen (Neubiberg, Universität der Bundeswehr, Unterbiberg) mit auf den Weg zu geben. Dazu Bürgermeisterkandidat und Listenführer Reiner Höcherl: „Unsere bürgernahe und kompetente Kandidatenliste aus allen Bevölkerungsgruppen und Ortsteilen unterstreicht, dass wir die Anliegen der Neubiberger sehr ernst nehmen. Für den Feinschliff unseres Wahlprogramms berücksichtigen wir gerne weitere Hinweise unserer Mitbürger. Reden wir miteinander, Sie wollen doch sicher kennen, wen Sie wählen?“

Alle Interessierten sind herzlich zum Bürgerdialog „Offene Runde“ eingeladen. Sie findet am Donnerstag, den 21. November, 19 Uhr, in der Gaststätte Neubiberger Hof, Hauptstraße 2, statt. Herzlich willkommen!

Offene Runde zum Thema: Bezahlbare Wohnung in Neubiberg gesucht?

Immer mehr Gemeindebürger/innen stehen vor dieser existentiellen Problematik. Der rasante Anstieg der Miet- und Immobilienpreise macht es Normalverdienern fast unmöglich, bezahlbaren Wohnraum in unserer Gemeinde zu finden. Obwohl die Gemeinde Neubiberg im Rahmen ihrer Wohnungsbau-Offensive den Bestand bezahlbarer Wohnungen von 117 im Jahr 2017 auf 173 im Jahr 2019 aufgestockt hat, scheint die Nachfrage weiterhin sehr hoch zu sein. Um den tatsächlichen Bedarf besser einschätzen zu können und hieraus politische Impulse entwickeln zu können, laden der Bürgermeisterkandidat Reiner Höcherl und die Fraktionskollegen/innen der unabhängigen, parteifreien Wählervereinigung der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg (FW.N@U) alle interessierten Bürger/innen zu einer Gesprächsrunde ein. Informiert wird zudem darüber, wo und wie man sich für eine bezahlbare Gemeindewohnung bewerben kann und welche Voraussetzungen nötig sind. Die „Offene Runde“ findet am Donnerstag, den 18. Juli 2019, 19 Uhr, in der Neubiberger Pizzeria Da Giovanni (ehem. Beiserhof), Äußere Hauptstraße 28, statt.

Gemeinderatswahl 2020 – Kommunalpolitisch engagieren ohne Parteizugehörigkeit – wie geht das?

Die nächste Kommunalwahl 2020 steht fast schon vor der Tür – dabei stellen sich Interessierte die Frage: Wie könnte ich mich selbst engagieren? Viele interessierte Bürger/innen haben Ideen und Vorschläge für anstehende Themen der Gemeinde-Entwicklung, wollen etwas bewegen. Sie schrecken jedoch davor zurück, in eine Partei einzutreten und ihre Ideen dort einzubringen, weil sie sich die Mühlen und Zwänge einer übergeordneten Organisation ersparen wollen. Der effektivste Weg, seine eigenen Ideen einzubringen und umzusetzen, ist sicherlich, sich um einen Sitz im Gemeinde-Parlament zu bemühen. Unabhängig und ohne Parteizugehörigkeit fällt die Arbeit leichter, weil dann Sachthemen und Lösungskonzepte und weniger ideologische Vorgaben im Vordergrund stehen. Dabei sind die Möglichkeiten zu einem kommunalpolitischen Engagement recht einfach. Zu einer Information und Diskussion über die ersten Schritte und Wege in ein kommunales Amt wie dem Gemeinderat laden der Erste Bürgermeister Günter Heyland sowie die unabhängigen, parteifreien Mitglieder des Gemeinderats der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg (FW.N@U) alle an Gemeindepolitik interessierten Bürger/innen zu einer Gesprächsrunde ein. Die „Offene Runde“ findet am Donnerstag, den 23. Mai 2019, 19 Uhr, in der Neubiberger Pizzeria Da Giovanni (ehem. Beiserhof), Äußere Hauptstraße 28, statt.

Offene Runde zum Thema: Tieferlegung einer zweigleisigen S7 im Bereich Neubiberg/Ottobrunn

Der Bahnübergang an der Hauptstraße in Neubiberg beschäftigt die Bürger/innen bereits seit vielen Jahren. Häufige Wartezeiten bei geschlossenen Schranken sind für Verkehrsteilnehmer lästig, für Rettungsdienste sehr behinderlich. Verschiedene Konzepte zur Entflechtung von Straße und Schiene sind in der Diskussion. Eine intelligente Lösung ist gefragt, da es sich gerade bei dieser Verkehrsfrage um ein sehr komplexes Thema mit vielen Einflussfaktoren handelt und der Kraftfahrverkehr stetig weiter zunimmt. Verkehrsbezogene Projekte außerhalb der Gemeindegrenzen sind ebenso zu berücksichtigen. Die Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg setzen sich für eine Tieferlegung einer zweigleisigen S7 im Bereich Neubiberg/Ottobrunn als Alternative zu einer möglichen Hauptstraßen-Unterführung ein. Die Verkehrsteilnehmer könnten dann ungehindert auf einer Überführung über die darunterliegende Gleisanlage weiterfahren. Dafür sprechen überzeugende Argumente. Alle insbesondere an Verkehrsthemen interessierten Bürger/innen sind herzlich eingeladen, mit dem Ersten Bürgermeister Günter Heyland sowie den unabhängigen, parteifreien Mitgliedern des Gemeinderats der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg (FW.N@U) über Konzepte zu diskutieren. Die „Offene Runde“ findet am Donnerstag, den 21. März 2019, 19 Uhr, in der Neubiberger Pizzeria Da Giovanni (ehem. Beiserhof), Äußere Hauptstraße 28, statt.

Offene Runde zum Thema: Fehlende Parkplätze im Umfeld des Rathauses – wie wird´s besser?

Trotz verstärktem Umstieg auf´s Fahrrad und zunehmender Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln nimmt auch der Autoverkehr in Neubiberg stetig zu. Gerade in zentraler Lage sind fehlende Parkplätze im Umfeld des Rathauses für Autofahrer sehr ärgerlich. Aber oft geht´s eben nicht ohne Auto. Wie wird´s besser mit den Parkmöglichkeiten? Welche Vorschläge haben Sie? Welche Verbesserungen können ab 2022 umgesetzt werden? Bringen Sie Ihre Ideen mit und diskutieren Sie darüber mit Ihrem Ersten Bürgermeister Günter Heyland sowie Ihren unabhängigen, parteifreien Mitgliedern des Gemeinderats, der Freien Wähler für Neubiberg und Unterbiberg (FW.N@U). Ohne Parteipolitik - wir suchen Lösungen für alle Neubibergerinnen und Neubiberger. Offene Einladung an alle interessierten Bürger/innen mit Interesse am Geschehen in der Gemeinde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.